Grundschule Algermissen

Grundschule Algermissen
Schulstr. 1
31191 Algermissen

Tel. 05126 - 2517

Logo sportfreundlicheschule Schule

 

Aktuell 5 Besucher online

Zirkus-Schulprojekt

Eine Woche lang ein Flair von echter Zirkusluft

Eine Woche lang atmeten 145 Kinder aus der Grundschule Algermissen echte Zirkusluft. Sie schlüpften dabei in die Rolle von Artisten, Akrobaten und Clowns. Zum krönenden Abschluss gab es dann zwei Gala-Shows mit vollen Besucherrängen und viel Beifall. „Das ist der schönste Lohn für kleine und große Künstler gewesen“, hieß es. Für beide gab es spontan höchste Anerkennung im Zirkusrundzelt des Projektzirkus „Ricardo“ auf dem Volksfestplatz am Sportzentrum.  

   Die Grundschüler stellten sich der Herausforderung und erlernten Vieles in der Atmosphäre einer richtigen Zirkusfamilie. Trainiert wurde täglich im Wechsel. Ein Teil der jungen Akteure probte im Zirkuszelt, die anderen widmeten sich in der Schule theoretischen Arbeiten, bestens unterstützt von den Lehrkräften. Dabei orientierten sich alle rund um das Thema „Zirkuswelt“.

   Alle fieberten mit, als es dann zum großen Finale nach der spannenden Schulprojekt-Woche Schlag auf Schlag losging. Da konnten die jungen Grundschul-Artisten in der Manege ihr neuerworbenes Können vor einem großen Publikum den begeisterten Eltern und zahlreichen anderen Schaulustigen präsentieren. Die Palette der faszinierenden Auftritte reichte von tollen Angeboten der Bodenakrobatik, Bauchtanz, Clownerie und Indianershow über die Hundedressur, Voltigieren und Jonglieren, Künste am Trapez bis zum Seiltanz.

   Unter der Anleitung von dem Enkelsohn-Artisten „Angelo“ bauten die Akteure Menschenpyramiden, präsentierten sich als Teller- und Tücher-Jongleure und überraschten mit weiteren Kunststücken.

   Die jungen Künstler hatten sich nach einer Woche Vorbereitungszeit vom Flair des Zirkuserlebens einnehmen lassen und hochkonzentriert und ernsthaft ein breites Spektrum an Zirkusnummern dargeboten. Die einfache Hundedressur-Nummer mit dem springenden zwölfjährigen Draht-Terrier „Trixie“ und das Voltigieren auf dem zwölfjährigen Hengst-Wallach „Kalle“ bereitete Spaß. Das alles ist zu einem unvergesslichen Erlebnis für die Schüler geworden.

   Vier Generationen aus der Zirkus-Dynastie-Familie Frank aus Hildesheim-Himmelsthür begleiteten in Algermissen das Zirkus-Projekt. Allen voran die beiden Direktoren, der Zirkus-Senior-Chef Richard„Ricardo“, der bereits mit zwei Jahren erstmals in der Manege stand, sowie Sohn René , Ähnlich erging es auch den anderen Familienmitgliedern Dajana, Angelo, Virginia  und Sheila . „Ricardo“ erzählte, dass der Familien-Slogan seit nunmehr sieben Generationen „Unsere Heimat sind die rollenden Räder“ heißt.

   Die Zuschauer merkten sehr schnell, dass bei den Vorführungen die Augen der Kinder immer wieder strahlten und deren Wunsch weckte, selbst einmal in die bunte Zirkuswelt wie echte Artisten eintauchen zu können. Da staunten selbst auch die Grundschul-Lehrkräfte, nachdem sie beide Vorstellungen erlebt hatten. Voller Freude und mit berechtigtem Stolz gratulierten sie zu den faszinierenden Auftritten ihrer Erst- bis Viertklässler, die allesamt kräftig und bestens mitmischten.

   „Mit diesem Zirkus-Schulprojekt hatten wir den Traum für Kinder wahr werden lassen, einmal echte Zirkusluft zu erleben und dabei auch in die Rolle zu schlüpfen, um Neues zu erleben“, so der einstimmige Tenor der begleitenden Pädagogen. Vor den beiden Final-Durchgängen hatten die Kindergarten-Gruppen bereits vormittags die Proben besucht.  

   Was allen Eltern, Kindern und Lehrkräften am Ende des Projektes bleibt, sind unvergessene Erinnerungen an eine spannende Woche mit der Erkenntnis: Zirkus kann süchtig machen.

Text und Bilder: Gerhard Schütte

Zirkus-Projektwoche-Finale 1

 

Zirkus-Projektwoche-Finale 3

Zirkus-Projektwoche-Finale 4

Eine Woche lang schnupperten die Grundschulkinder aus Algermissen eine echte Zirkusluft aus Anlass ihres Zirkus-Projektes.

Die Besucher feierten alle Akteure in zwei Finaldurchgängen des Zirkus-Projektes. Alle Programmpunkte lieferten spannende Szenen.    

Akrobatik unter der Zirkuskuppel ist schon ein unbeschreibliches Gefühl.

Grundschülerin Seiltanz 1

Grundschülerinnen Seiltanz 2

Grundschülerinnen Trapez 1

Grundschülerinnen Trapez 1

Grundschülerin Voltigieren 1

Grundschülerin Ringe 1

Grundschülerinnen Ringe 2

Die Anfänge der Seilakrobatik auf dem „Silberseil“ lernten die jungen Grundschülerinnen unter fachlicher Anleitung im Zirkuszelt. Das Schul-Projekt machte das möglich. 

 

Dajana Frank 1

Moderatorin und Artistin Dajana Frank schminkte, frisierte und machte die jungen Artisten vor ihren Auftritten hinter dem Manege-Vorhang noch schnell zurecht. 

 

Terrier Trixie 3

Liebling der Grundschüler, der zwölfjährige Draht-Terrier „Trixie“ mit der springenden Hundedressur-Nummer.

Richard Frank 73

Der Zirkus-Senior-Chef Richard „Ricardo“ Frank (73) stand bereits mit zwei Jahren als Kind in der Manege.

Zirkus-Familie Frank Richard René Angelo Dajana Virginia Sheila

Die Zirkus-Großfamilie Frank leitete das Grundschul-Projekt in Algermissen, von links: Richard (73, René und Dajana (beide 45), Angelo 23), Virginia (20) und Sheila (16). Oma Gaby verteilte im Außengelände an die Kinder Popcorn.